Faszientraining

By admin  -  On Montag, der 28. Juli 2014 -  0 comments

Faszien sind netzartige, kollagene Bindegewebsstrukturen die den ganzen Körper umfassen. Sie geben den Muskeln Form und Festigkeit und umhüllen Bänder und Organe. Gemeinsam mit den Muskeln bilden sie ein zusammenhängendes Konstrukt. Muskeln und Faszien beeinflussen sich gegenseitig und funktionieren nur im Kollektiv. Das Besondere an Faszien ist ihre große Anpassungsfähigkeit und Trainierbarkeit, bis ins hohe Alter. Im Laufe des Lebens verkleben Faszien und Muskulatur gerne und bereiten oftmals den Betroffenen Schmerzen oder ein Verspannungsgefühl. Ziel des Faszientrainings ist es, diese Verklebungen zu lösen. Intakte, elastische Faszien optimieren die Haltung, indem sie eine vorzeitige Ermüdung der Rumpfmuskulatur vermeiden. Gleichzeitig verringert ein bewusstes Training die Regenerationszeit, sodass der Trainierende schneller und länger fit bleibt. Mit dem richtigen Training wird die Leistungsfähigkeit verbessert, da Faszien bei Bewegung ähnlich einer Batterie in der Lage sind, kinetische Energie kurzfristig zu speichern und bei Bedarf wieder ans System abzugeben. Eine gesunde Bindegewebsstruktur sorgt für höhere Belastbarkeit von Bändern und Sehnen, für Beweglichkeit und Geschmeidigkeit und beugt Verletzungsgefahren vor. Wenn Sie noch mehr über Faszien erfahren wollen oder Interesse an einem gezielten Faszientraining haben, dann kontaktieren Sie uns.

Wir beraten Sie gerne!