Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos. Ich stimme zu.

Traditionelle Osteopathie

osteopatia-tradizionale-cam

Traditionelle Osteopathie

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Diagnose- und manuelle Behandlungsmethode, die Strukturen im Körper miteinander in Beziehung sieht.

Der Mensch, seine Struktur (wie z. B. Knochen, Nerven, Organe, Muskeln oder Körperflüssigkeiten), seine Funktion (Bewegung, Durchblutung, Aktivität) und auch seine Psyche werden als Einheit gesehen, die sich gegenseitig beeinflussen. Befindet sich der Mensch auf mechanischer, chemischer und emotionaler Ebene im Einklang, ist er in der Lage sich selbst zu heilen.

Durch Verletzungen oder Mobilitätseinschränkungen können Blockaden und damit Funktionsstörungen entstehen, die der Körper durch Gegenreaktionen selbst auszugleichen versucht. Hier kann der Osteopath eingreifen, um den natürlichen Heilungsprozess voranzutreiben bzw. zu erleichtern.

Zu Beginn jeder osteopathischen Behandlung steht eine ausführliche Befragung zur Krankengeschichte (Anamnese). Es werden dabei auch länger zurückliegende Traumatas wie Stürze, Unfälle usw. berücksichtigt. Die darauffolgende Befundung fußt auf den Rückschlüssen aus dem Gespräch, der manuellen Untersuchung von Körperhaltung und Bewegungen sowie dem Abtasten des Körpers.

Die osteopathische Behandlung basiert auf drei Säulen:

Die parietale oder strukturelle Osteopathie befasst sich mit der Untersuchung und Behandlung des Bewegungsapparates.
Die viszerale Osteopathie befasst sich mit der Untersuchung und Behandlung der inneren Organe sowie der umliegenden Strukturen.
Die kraniosakrale Osteopathie befasst sich mit den Bewegungen des Schädelknochens, des Kreuzbeines und der dazugehörenden Bindegewebshäute (Faszien).

Die Grenzen der Osteopathie sind erreicht, wenn die Selbstheilungskräfte des Menschen nicht mehr ausreichen. Dazu zählen schwere Erkrankungen wie z.B. Tumorerkrankungen, psychische Erkrankungen oder aktue Notfälle (z.B. Herzinfarkt).

Wann ist eine osteopathische Behandlung ratsam?

–   Prävention bei Babys und Kleinkindern

–   Prävention von Haltungsschäden

–   Chronische und akute Schmerzzustände des Bewegungsapparates z.B. lumbale Schmerzen, Kopfschmerz

–   Schmerzen der Halswirbelsäule, Schmerzen der Hüft-, Knie-, Schulter-, Hand– und Fußgelenke

–   Beschwerden nach Unfällen wie Frakturen, Muskelzerrungen, Bandverletzungen, Schleudertraumen

–   Beschwerden im Verdauungstrakt: z.B. Gastritis, Sodbrennen, Obstipation

–   Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Ohrensausen

–   Nasennebenhöhlenentzündungen, Mittelohrentzündungen

–   Kauapparat: Dysfunktionen des Kiefergelenks, Begleitung bei Zahnregulierungen

–   Konzentrationsschwäche, Hyperaktivität

–   Schwangerschaftsbegleitung, Geburtsvorbereitung

–   Blasenentzündungen, Inkontinenz, Menstruationsbeschwerden und Schwankungen der Regelblutung

–   Postoperativ um die Genesung zu beschleunigen

Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne!

Cam physiotherapy / osteopathy / medical fitness
Südtiroler Str. 40 / Via A. Adige 40
I - 39100 Bozen / BolzanoTel. +39 0471 98 25 60
Email:

IMPRESSUM